KTV baut neuen Turnsaal – Stadt unterstützt das Bauvorhaben

Der Klagenfurter Turnverein investiert etwa 1,2 Millionen Euro für die Errichtung eines Zubaus mit Turnsaal. Die Stadt Klagenfurt am Wörthersee und das Land Kärnten unterstützen dieses Bauvorhaben. Diese Woche erfolgte der feierliche Spatenstich zur Erweiterung. Rund 50 Prozent der Kosten bringt der Verein alleine auf, den Rest teilen sich Stadt und Land. Der neue Bereich wird angrenzend zum bestehenden Gebäude im südlichen Teil des Areals im Herbertgarten errichtet. Im Sommer 2015 soll der Umbau fertig gestellt und eröffnet werden. Für Sportstadtrat Jürgen Pfeiler ist der Zubau ein weiterer Beitrag zur Entwicklung des Turnsports in Klagenfurt. Er bedankt sich bei Obmann Siegfried Legner für sein unermüdliches Wirken im Verein, insbesondere für die Umsetzung  dieses Projekts. Der Klagenfurter Turnverein existiert seit 1862 und hat derzeit 1000 Mitglieder, er gilt als einer der größten Sportvereine Kärntens.

Personen Zuordnung Article: 
Jürgen Pfeiler

Lesenswert

Die Website nutzt Cookies um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung